Die  3. und die 4. Klassen der Grundschule Gerabronn besuchten am 19.07. die Feuerwehr.

Der erste Teil des Nachmittags ergänzte das bereits im Schulunterricht behandelte Thema „Feuer“. Bei mehreren praktischen Versuchen wurde erarbeitet, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen damit ein Feuer überhaupt brennen kann,  und welche Löschwirkungen das Wasser hat. Auch auf dem Plan stand die Frage "Was mache ich wenn es brennt?". Hierbei erarbeiteten sie in Kleingruppen wie sie sich richtig Verhalten und wie man einen Notruf korrekt absetzt. Natürlich wurde auch die Technik, welche die Feuerwehr auf den Fahrzeugen mitführt, inspiziert oder welche Schutzausrüstung eine Feuerwehrfrau oder ein Feuerwehrmann dabei haben muss.

Im zweiten Teil konnten sich die über 50 Kids bei verschiedenen Wasserspielen dann so richtig austoben. Die hochsommerlichen Temperaturen sorgten dann auch dafür, dass die Schüler dies auch mehr als nutzen! Am Ende ging es dann mit den Löschfahrzeugen wieder zurück zur Schule.